meine Projekte, Werke in Arbeit:

meine brandneusten Projekte

Synoyah-Saga

Synoyah Saga

 

Mit acht Jahren begann ich diese Fantasy Realfiction Saga zu schreiben, mit 10 Jahren hatte ich sie im Urskript fertiggestellt, 12 Bände sind dabei entstanden - dreißig Jahre später nahm ich sie wieder auf, um sie aufzuarbeiten...

Zur Geschichte:


Synoyah, ein Name? Ein Laut? Eine Äone von Äonen Empfindungen, Synoyah, eine Galaxie, eine der schönsten im Universum, die ein Planetensystem mit bewohnten Planeten, besiedelt von humanoiden Intelligenzen, spirituellen Lichtwesen beherbergt, deren Ziel ihres Seins es ist, den universellen Frieden zu bewahren...
Die einzige Zeugin ihres Seins, erzählt die Lebens- und Leidensgeschichte von Chârïs und Shiràhelle, den Erben QSUANDULIAANS, dem einstmaligen geistigen Oberhaupt ihrer Welteninsel...

zur Homepage der Synnoyah Saga bitte auf das Bild klicken

aus Synoyah "Qsuanduliaans Erbe" by Miluna Tuani
aus Synoyah "Qsuanduliaans Erbe" by Miluna Tuani

Die Brücke über der Spilunca

Story by Miluna Tuani Ideenstüze: Cyil Agostini, Porto, Ota, 28.08.2012

hier der Klappentext: Eine junge Frau, frisch geschieden, verbringt mit ihrem zehnjährigen Sohn ihren Urlaub in Ota, einem Bergdorf nahe dem Golf von Porto,

an der Westküste der Insel Korsika.

Jeden Tag gehen sie am Spilunca Fluß baden, unter der alten Genuesen Pianella Brücke. Als ihr Junge unter der Brücke hindurchschwimmt, verschwindet er auf einmal auf mysteriöse Weise.

Alle Suchaktionen bleiben ohne Erfolg, bis sich ein Bewohner des Ortes ihnen zugesellt, und ihnen wichtige Hinweise gibt, die nicht nur das Verschwinden des Kindes erklären können,

sogar eine Hoffnung aufkommen lassen, ihn wiederzufinden...

eine Kurzgeschichte aus dem Genre der RealliveFicion, die an der Westküste Korsikas spielt, in der Gegend von Porto Ota...

SHIWA, DER HUND VON DEN STERNEN BAND I: BRUCHLANDUNG AUF KORSIKA

...seit meiner Kindheit schreibe ich und kreiere Comic und Bildbandgeschichten...

....viele Jahre danach habe ich eingie meiner Ideen wiederaufgenommen und sie skizzenhaft in Form gebracht, aber bis zur Vollendung, fehlt doch immer noch ein Stück (Musse und Zeit)...

ZUR GESCHICHTE:

 

Ein außer Kontrolle geratenes Raumschiff stürzt auf die Erde zu. Die Besatzung, human-animale Intelligenzen – die Bewohner des Planeten SHIWASSAR – einem von zehn Trabanten eines Sonnensystem im Sternzeichen des Grossen Hundes – befinden sich in größter Gefahr:

Werden sie den Absturz überleben? Und wenn ja, werden sie in der Lage sein, sich den Lebensverhältnissen des blauen Planeten anzupassen?

Hier ist die Geschichte des jüngsten, der Mitglieder der extraterrestrischen Mission:

 

SHIWA

aus Shiwa, der Hund von dern Sternen by Miluna Tuani
aus Shiwa, der Hund von dern Sternen by Miluna Tuani

meine neusten Projekte

Die Erben der Ketzermönche

 

Diese Geschichte spielt in einem archaischem Dreissigseelen-Bergdorf in der Castagniccia im Nordosten der Insel Korsika:
Die Bewohner sind sich bewusst, dass unter der Kirche des Dorfes ein Labyrinth liegt, in dem Mumien der ersten Bewohner ihren ewigen Schlaf schlafen, seit der Gründung des Dorfes Ende des 18. Jahrhundert, durch eine Gruppe von Ketzermönchen aus dem itlienischen Festland...
Diese Katakomben werden strikt von den Einwohnern gemieden, doch als eine Gruppe von jungen Akademikern ihren Urlaub in diesem finsteren Bergdorf verbringt, werden ihre Forscherinstinke wach, und sie nehmen sich vor, dieses mysteriöse Labyrinth zu erkunden.
Sie ahnen nicht im Geringsten, worauf sie sich eingelassen haben...

 

 

 

 

 

Der Veganer

Genre Real-Fiction:

 

Zur Geschichte:

 

Eine junge Frau macht einen Reiterausflug im archaischen Hochpleateau von Coscione, im Zentrum der Insel Korsika. Auf ihrem Ausflug findet sie den leblosen Körper einer Person, so bizarr und eigenartig, dass sie sich fragt, ob es sich um ein menschliches Lebewesen handelt...

 

 

 

 

 

Rache ist nicht immer süss... Oder Rache kann sehr bitter sein...


Zur Geschichte:

Eine junge Frau sieht rot und läuft Amok, nachdem sie seit Jahren vergeblich versucht hat, sich auf der Insel ihrer Träume zu integrieren. Sie schleust sich hierzu in den Kreis der engsten Vertrauten des derzeitigen Regionalpolitikers ein, der von einer Mafia unterstützt, die Region wie ein Fürst regiert. Sie beginnt nun systematisch ihren Rachefeldzug, der ihr schnell zum Verhängnis wird...doch sie hat nichts zu verlieren...

 

 

 

 


Die Rache der Feministinnen

 

Einige Jahrzehnte in der Zukunft:


Der Moment ist gekommen, an dem die Frauen genug haben von der Gewalt, der Unterwerfung, der Ungleichheit, genug von Vergewaltigungen, genug von verdrehter chauvinistischer Rechtbarkeit, genug von Machonismus, ... die die Männer gegen sie ausüben ... genug von Kriegsverherrlichung und Kriegsführung, genug im Allgemeinen der Mannesherrschaft ...
Der Moment ist gekommen, an dem die Frauen reagieren wollen, um ihre Kinder zu beschützen,
der Moment ist gekommen, an dem die Frauen Halt sagen, gegen Tierquälerei, gegen Umweltzerstörung ...
der Moment ist gekommen, an dem die Frauen sich mobilisieren, ihr Schicksal und das des Planeten in die Hand zu nehmen ...

und keine Macht der Welt kann sie mehr zurückhalten ...

die feministische Revolution hat begonnen...

 

 

 

 

 

meine älteren Projekte:

"Wie Blätter im Wind" - 'More cun te...'

 

"Wie Blätter im Wind" ist mein erster Roman, der zwischen 1991 und 1993 in seiner Urfassung enstanden ist.

Es ist die Geschichte einer jungen Frau, der die grosse Liebe zu der Insel Korsika in die Wiege gelegt wurde und damit ihr ganzes weiteres Leben bestimmt.

Im Zwiespalt zwischen Liebe und Blutrache, zwischen der Wahrheit des Herzens und der auferlegten Verantwortung, leben zu müssen, zwischen Realität und Traumwelt, wandert die Protagonistin, Alena, auf dem schmalen Grad der Spuren ihrer eigenen Vergangenheit und der bewegten Geschichte ihrer Vorfahren...

 

Nach mehreren Computerpannen ist mir nur das Urschreibmaschinenskript erhalten geblieben, dass ich nun langsam aufarbeite....

 

 

 

 

 

Die Astreyah Triologie

Die Astreyah- Saga

Band I: "Die gestrandeten Töchter Eleysions"

 

Zur Geschichte:


Eine Gruppe von Bewohnerinnen des Planeten Eleysion strandet mit seinem Raumschiff auf dem Planeten Terra - im Mittelmeer - auf einem Hochplateau - im Herzen der Insel Korsika, ungefähr siebenhundert Jahre vor unserer Zeitrechnung…
Die gestrandeten humanoiden Wesen sind gezwungen, sich eine Bleibe zu errichten, während sie ihre Suche nach einer seltenen Quarzlegierung beginnen, den sie im Herzen des anliegenden Bergmassives geortet haben, um die beim Absturz beschädigte Steuerzentrale ihres Raumschiffes reparieren zu können…
Sie stoßen dabei auf einige Bewohner des anliegenden Bergdorfes und der Bergfestung Ghisoni, die sich ihnen ohne Zweifel anschließen, da sie auf der Flucht vor dem derzeitigen, grausamen Lehnsherren sind, und nur in tiefer wilder Macchia unter dem Schutz ihrer außerirdischen Freundinnen ihre Ruhe finden können...Auch viele andere Leute folgen den ersten, finden zu ihnen, da sie alle dem Zauber der übernatürlichen Anmut und Schönheit der feenhaften, weiblichen Wesen und deren außergewöhnlichen Fähigkeiten erliegen. Gemeinsam erbauen sie ein Dorf aus den anliegenden Steinen der Steinbrüche und arbeiten emsig in der Miene, um die Kristalllegierung freizulegen...doch ihre Existenz ist gefährdet, da der Lehnsherr nicht ertragen kann, das mehr als die Hälfte seines Hofstaates in den Bergen in der "Neuen Commune" auf dem Hochplateau, wie sie genannt wird, verschollen geht. So bereitet er einen bis zu Zähnen bewaffneten Feldzug gegen die Gruppe von Gestrandeten vor, um seine Leute aus der Magie dieses Ortes zu befreien...

 

Diese Geschichte steht in direkter Verbindung mit der Legende aus Korsika über die Ghjuvannali Sekte...und ist der erste Teil meiner Astreya Triologie...

 

 

http://www15.jimdo.com/app/se202da1ed656e264/p21d9311aba7c3a02/

 

  hier gehts zu Erklärung,wie meine Geschichte enstanden ist:

 

http://miluna-tuanis-korsika-literatur-blog.korsika.fr/2011/03/anekdoten-aus-korsika-das-geisterdorf.html#links